Unternehmensnachfolge

Die rechtzeitige Nachfolgeplanung ist insbesondere für familiengeführte Unternehmen von großer Bedeutung. Je früher man in diese Planung einsteigt, umso besser lassen sich rechtliche und steuerliche Gestaltungsspielräume ausschöpfen. Nur mit einer vorausschauenden Gestaltung kann verhindert werden, dass vermeidbare Steuerbelastungen oder Pflichtteilsansprüche dem Unternehmen erhebliche Liquidität entziehen und dieses dadurch in seiner Existenz gefährden.

Bei der Planung und Gestaltung der Unternehmensnachfolge greift eine Vielzahl von Rechtsgebieten ineinander. Neben gesellschafts- und steuerrechtlichen Fragen sind auch familien- und erbrechtliche Problemstellungen zu beachten. Schließlich sollten bei einer gelungenen Nachfolgeplanung der Gesellschaftsvertrag mit Testament/Erbvertrag und Ehevertrag in Einklang gebracht werden und dabei die steuerlich günstigste Gestaltung erarbeitet werden. Letztlich ist auch eine für den Unternehmer maßgeschneiderte Vorsorgevollmacht Bestandteil einer ganzheitlichen Regelung der Unternehmensnachfolge und Vorsorgeplanung.

Die Kanzlei Schwarz-Schilling und Collegen verfügt über ein qualifiziertes Team von Rechtsanwälten, die gemeinsam Konzepte für eine gelungene Unternehmensnachfolge und Vorsorgeplanung entwickeln. Rechtsanwalt Jan Gatermann ist Fachanwalt für Erbrecht und für Familienrecht. Rechtsanwalt Oliver Klingebiel ist im Gesellschaftsrecht tätig und hat bereits den Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht abgeschlossen. Rechtsanwältin Anja Weller hat sich auf den Bereich Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsrecht spezialisiert und ist ebenfalls Fachanwältin für Familienrecht. Unser Kooperationspartner Raimond Janssen ist Fachanwalt für Steuerrecht. Mit Frau Rechtsanwältin und Notarin Gabriela Schwarz-Schilling, Fachanwältin für Familienrecht und ausgebildete Mediatorin, ist unser Team komplett. Wir beraten Sie je nach Wunsch in unseren Büros in Kreuztal, Siegen, Freudenberg oder Hilchenbach.